BL2: BTSV – FC Energie Cottbus 0:0

Eintracht Braunschweig Eintracht-Stadion,
Braunschweig
Energie Cottbus

So, Spiel Eins nach dem Aufstieg in die Bundesliga wurde angetischt, Party war angesagt! Nach zwei Bierchen auf der Rheingoldfanmeile und dem Erwerb vom CABS-Aufstiegsshirt ging es bald in den Block, um die Atmosphäre aufzunehmen.

Zum Einlauf gab es zwei nennenswerte Dinge: erstens die sehr hübsch anzusehende Choreo aus Luftschlangenkanonen in der gesamten Südkurve und zum anderen die Cottbusser, die für unsere Aufstiegshelden Spalier standen. Vielen Dank und tiefsten Respekt nach Cottbus!

Das Spiel war Nebensache, die Stimmung dafür Bombe!

Zum Abpfiff dann eine kleine aber feine Pyroshow im 9er, zwei Bier vorm Block und dann mit der letzten Bahn nach Hause. Scheiß Montagsspiele – aber das hat sich ja jetzt erstmal erledigt… Europapokal! Traum von Europa, Scheiß Hanno-ova!

BTSV: Marjan Petkovic – Benjamin Kessel, Ermin Bicakcic, Deniz Dogan, Steffen Bohl – Damir Vrancic (Kevin Kratz, 65′), Norman Theuerkauf – Raffael Korte (Omar Elabdellaoui, 65′), Oliver Petersch – Orhan Ademi (Pierre Merkel, 84′), Dennis Kruppke. TRAINER: Torsten Lieberknecht

FC ENERGIE COTTBUS: Thorsten Kirschbaum – Michael Schulze, Uwe Hünemeier, Uwe Möhrle, Guillaume Rippert – Ivica Banovic, Marc Andre Kruska – Christian Bickel (AndrĂ© Fomitschow, 78′), Stiven Rivic, Nicolas Farina (Marco Stiepermann, 78′) – Boubacar Sanogo. TRAINER: Rudi Bommer

SCHIRI: Günter Perl (München)

TORE: keine

ZUSCHAUER: 20.445, sagen wir mal 400 aus der Lausitz

Die Kommentfunktion ist nicht aktiviert.