BL1: BTSV – Hertha BSC 0:2 (0:1)

Eintracht Braunschweig Eintracht-Stadion,
Braunschweig
Hertha BSC

Es ist zum Kotzen! Da gibts endlich mal eine feine Pyroshow von den Gästen und welches Hasenhirn hat seine Kamera vergessen? Genau.

Das Spiel ansonsten schnell erzählt, der BTSV stark zu Beginn, aber schon nach zwanzig Minuten erzielt Ramos ausgerechnet nach Ecke von dem blöden Ronny das 1:0 für die Berliner.

Der BTSV dadurch doch reichlich geschockt, zweite Hälfte dann nicht schön, erstmal gelb-rot gegen Perthel und dann noch das 2:0 für den Gast. Unschön. Zweites Spiel, was so nicht hätte sein müssen.

EINTRACHT IST ALLES!

BTSV: Daniel Davari – Omar Elabdellaoui, Ermin Bicakcic (Marcel Correia, 46′), Deniz Dogan (Marc Pfitzner, 88′), Timo Perthel – Norman Theuerkauf, Karim Bellarabi, Kevin Kratz (Domi Kumbela, 68′), Mirko Boland, Torsten Oehrl – Orhan Ademi. TRAINER: Torsten Lieberknecht

HERTHA BSC: Thomas Kraft – Marcel Ndjeng, Fabian Lustenberger, John Anthony Brooks, Johannes van den Bergh – Tolga Cigerci, Hajime Hosogai (Peter Niemeyer, 88′) – Per Ciljan Skjelbred, Ronny Heberson Furtado de Araujo (Hany Mukhtar, 90′), Nico Schulz (Sandro Wagner, 75′) – Adrian Ramos. TRAINER: Jos Luhukay

SCHIRI: Thorsten Kinhöfer (Herne)

TORE: 0:1 Adrian Ramos (20′), 0:2 Tolga Cigerci(80′)

ZUSCHAUER: 23.100, ausverkauft

Share

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.