Niedersachsenliga Ost: TuS Celle FC – BTSV II 0:1 (0:0)

TuS Celle FC Günther-Volker-Stadion,
Celle
Eintracht Braunschweig

Nachdem der Rausch ausgeschlafen worden war, entschied ich mich beim Frühstück ziemlich spontan, nicht direkt den Heimweg nach Karlsruhe anzutreten, sondern stattdessen mal wieder bei unserer Zweiten vorbeizuschauen, die mir in dieser Saison sehr viel Freude in der Verbandsliga bereitet.

So ging es also bei besten 1.-Mai-Wetter zunächst mal über Hannover (wo natürlich schon einige der miesen Roten rumgammelten, die heute Heimspiel haben sollten) und dann weiter nach Celle.

Vorm Stadion traf man direkt auf die ersten Kollegen, die direkt vor mir per Bahn angereist sein mußten.

Also schnell den Platz geentert und sich gefragt, ob das Ding wohl schon immer den bescheuerten Namen Günther-Volker-Stadion gehabt hat und man nur immer zu voll war, das zu bemerken, wenn man vor Ort war.

Etwa 150 Braunschweiger wollten heute live dabei sein, darunter eine gute Zahl unserer Ultras, mit denen man sich dann auch geschlossen auf Höhe der Mittellinie auf der alten Tribüne einfand – sehr zum Ärger einiger Rentner, die motzend („Kein Benimm! Die haben kein Benimm!“) ihre Schattenplätze aufgeben mußten.

Unter dem Heimpublikum befanden sich geschätzte Zehn, die ihr Team anfeuerten, wobei da erstaunlicherweise auch eine Langenhagen-Zaunfahne zu sehen war.

Während des Spiels wurde ordentlich supportet und viel gelabert, das ein oder andere Bierchen getrunken und die Überlegenheit des BTSV auf dem Platz wohlwollend verfolgt – was fehlte war nur ein Tor für uns.

Eine Viertelstunde vor Schluß erlöste uns wieder einmal Stefan Hauk, der per Kopf nach einer Flanke von (man höre und staune) Jan Tauer das Tor des Tages erzielte.

Nach dem Kick ging es zurück zum Bahnhof, wo nach einiger Wartezeit der Direkt-IC nach Karlsruhe eintraf.

TUS CELLE FC: Eike Mach – Tobias Zeising, Florian Köther, Sascha Klein, Paul Koterwa – Marco Kirsch, Mustaffa Sacik (Jonathan Hagos, 74′), Florian Schenk, Hakan Toku – Manuel Brunne (Alex de Andrade, 59′), Benjamin Zeising (Christian Teichmann, 82′). TRAINER: Uwe Ronge

BTSV II: Jan Spoelder – Maik Littmann, Marco Dimitrijevic, René Wegner – Jan Tauer, Stephan Pientak, Sebastian Backer, Mirko Burgdorf, Hasim Gökden (Samir Naja, 75′) – Dominik Jansen (Marc Arnold, 60′), Stefan Hauk (Murat Akkoc, 80′). TRAINER: Uwe Hain

SCHIRI: Jörg Schoß (Emmendorf)

TORE: 0:1 Stefan Hauk (75′)

ZUSCHAUER: 705, davon 150 aus Braunschweig

Die Kommentfunktion ist nicht aktiviert.