Druhá Liga: AC Sparta Praha “B” – SK Kladno 0:0

AC Sparta Praha Evžena Rošického,
Prag, Tschechien
SK Kladno

Pünktlich um sieben wurde der Frühstücksraum supportet und anschließend die Strecke zurück nach Prag zurückgelegt, wo man vor dem Strahov direkt 96-Linke über den Weg lief, der ziemlich am Kotzen war: statt nämlich im benachbarten Non-League Ground Přátelství sollte das Spiel der Sparta-Reserve nun doch im Stadion von Slavia stattfinden (warum dann nicht in der heimischen Toyota-Arena gespielt wurde, versteht kein Mensch).

Immerhin kann das Stadion einigermaßen gefallen, zwei Ränge, All-Seater…

Das Spiel selbst war mal wieder unterste Schublade, langweilig ohne Ende, in der 26. Minute ein Abseitstor von Sparta, auch sonst war die Heimmannschaft klar besser, erst in der letzten Spielminute der ersten Hälfte versuchte Kladno mal ein wenig zu stürmen, jedoch ohne zählbaren Erfolg.

In der 71. Minute dann eine hundertprozentige Chance von Sparta, wobei der Stürmer jedoch allein vorm Torhüter von Kladno scheiterte.

Der Gast hatte noch eine gute Chance nach einem Freistoß, das war es dann aber auch, so dass mal wieder eine torlose Begegnung gesehen werden musste.

Support fand bis auf ein ganz klein wenig Geklatsche überhaupt nicht statt, die paar Gästefans (vielleicht so 15) hatten immerhin eine Handvoll Zaunfahnen mit ihm Gepäck.

Nach dem Kick ging es – die Autobesatzung kurzerhand mit Herrn Linke komplettiert – Richtung Nürnberg, wo ich – nach einem kurzen Stopp auf dem Vietnamesenmarkt kurz vor der Grenze – gegen 16h00 am Bahnhof rausgeschmissen wurde, um die letzten Kilometer nach Karlsruhe mit der deutschen Bahn zurückzulegen, während es für den Rest mit dem PKW nach Braunschweig ging.

ZUSCHAUER: 482, ca. 15 Gäste

Die Kommentfunktion ist nicht aktiviert.