Baseball: Braunschweig 89ers – Ratingen Goose-Necks 2:1

Braunschweig Subway 89ers Ballpark SV Lindenberg,
Braunschweig
Ratingen Goose-Necks

Oh, mann, eine Schnapsidee jagt die nächste – hoffentlich geht bald mal die Saison wieder los. Oder wenigstens Testspiele…

Für heute hatte ich mir überlegt, mal eine für mich neue Sportart zu supporten: in die 2. Bundesliga Baseball sollte es gehen, wo die umbenannte Mannschaft der Subway 89ers (vormals: Knochenbrecher Braunschweig) heute gegen Ratingen ihre Spiele austrug.

Plural, da die Begegnungen als sogenannte „double header“ ausgetragen werden, also Hin- und Rückspiel finden direkt nacheinander bei einem der beiden Teams statt, um unnötigen Reisestress zu vermeiden.

Ballpark SV Lindenberg, Braunschweig

Für schlanke fünf Euro bekam man Zutritt zum Ballpark – man muss fairerweise aber sagen, dass es dafür Verzehrgutscheine für vier Euro und eine sehr feine Eintrittskarte gab.

Der Regen war grad im Begriff, aufzuhören und es hatten sich rund 100 Leute versammelt, um sich den Amisport reinzupfeifen.

Pünktlich zum Anpfiff (oder was man dafür so sagt) kam dann auch noch der Rocky, Robin sollte später ebenfalls noch quasi direkt aus dem Koma in den verhassten Nachbarort kommen.

Ballpark SV Lindenberg, Braunschweig

Das Spiel: Laaaaaaaangweilig… ich mein, OK, meine Baseballkenntnisse beschränken sich auf „Die Bären sind los“ und „Indianer von Cleveland“, aber jeweils 0:0 in sämtlichen Innings des ersten Spiels (welches die Braunschweiger dann doch noch mit 2:1 in der Verlängerung für sich entscheiden konnten) war dann doch zu viel für uns, so dass wir uns die zweite Partie mal fein schenkten.

War mal eine Erfahrung, wird nicht bereut, aber nochmal muss ich da nicht hin.

Die Kommentfunktion ist nicht aktiviert.