OL Nord: BTSV II – BV Cloppenburg 1:3 (1:1)

Eintracht Braunschweig Rheingoldarena,
Braunschweig
BV Cloppenburg

Ziemlich wenig Zuschauer kamen zur heutigen Partie in der Rheingoldarena, selbst der Stadionsprecher zog desolaterweise eine Hoppingtour seiner Pflichterfüllung vor.

Aus Cloppenburg war nur eine enttäuschend kleine Zahl an Leuten dabei, die offenbar mit dem Mannschaftsbus mitgekommen waren, da hätte ich mir doch deutlich mehr erhofft!

Die Rollen schienen klar verteilt – der BV Cloppenburg steht oben in der Tabelle und hat sich klar zum Ziel gesetzt, die Qualifikation für die neue Regionalliga zu schaffen, wohingegen der BTSV eher in südlicheren Tabellenregionen zu finden ist.

Dennoch begann das Spiel mit klaren Vorteilen für den BTSV, eine merkwürdige Abseitsentscheidung weckte den Pöbel, direkt im Anschluss gabs dafür dann wohl die Konzessionsentscheidung, da war unser Stürmer tatsächlich locker drei Meter im Abseits… Nun denn.

Eilers konnte nach einem Freistoß und folgendem Chaos vor dem Strafraum den Ball im Cloppenburger Gehäuse unterbringen – dem Torkrokodil gefiel es!

Ex-Profi Breitenreiter besorgte leider direkt vor der Pause den Ausgleich, in der zweiten Hälfte dann nur noch der BVC am Ball, so dass der Endstand von 3:1 letztendlich auch in Ordnung ging.

Nicht in Ordnung ging allerdings das Gepöbel der Cloppenburger Spieler, das muss ja wohl nicht sein, Ihr Bauern!

BTSV: Nico Lauenstein, Maik Littmann, Marco Dimitrijevic, Ken Reichel, Christoffer Pieper (Rick Latus, 80′), Morsi Barkallah (Fabian Krüger, 80′), Marc Pfitzner, Andreas Ladwig, Sebastian Klisa, Justin Eilers (Philipp Peters, 45′), Benjamin Fuchs. TRAINER: Uwe Hain

TORE: 1:0 Justin Eilers (25′), 1:1 und 1:2 AndrĂ© Breitenreiter (44′, 60′), 1:3 Til Bettenstaedt (77′)

ZUSCHAUER: 293, vielleicht 15 Gäste, davon grad 6 Aktive…

Die Kommentfunktion ist nicht aktiviert.