Testkick: Österreich – DFB 0:3 (0:0)

OEFB Ernst-Happel-Stadion,
Wien, Österreich
DFB

Morgens halb acht in Braunschweig wurde man vor die grausame Wahrheit gestellt, dass die Fahrt in die Hauptstadt unseres Nachbarlands nicht über Tschechien (billige Kippen!) gehen solle, sondern aus versicherungstechnischen Gründen über den Umweg Passau und Linz…

Auf der Hinfahrt gab ich den Fahrer eines von zwei vom Fanprojekt organisierten Bullis, ein paar Pausen später war man dann auch schon vor den Toren Wiens.

Nun hatte ich zwar eine perfekte Routenplanung für die ursprüngliche Tour erstellt, war aber leider nun auf die nichtvorhandenen Ortskenntnisse vom Fanprojekt angewiesen, was mal deutlich nach hinten losging (Nix für ungut, Florian!), so dass wir mal fein knapp zwei Stunden durch Wien irrten und dann nicht auf unseren VIP-Parkplatz gelassen wurden.

Wie dem auch sei, immer noch mehr als genug Zeit, um die Vouchers in echte Tickets zu tauschen und das Stadion zu betreten.

Übrigens hier nur sehr lasche Kontrollen, an der Grenze gar keine… wenn das die Generalprobe für die Sicherheitsvorkehrungen bei der EM sein sollten, dann kann das ja lustig werden.

Das Ernst-Happel-Stadion gefiel mir sehr gut, wären da nicht die kasperbunten Sitzschalen – aber da das Stadion heute gut gefüllt war, war auch das kein Problem.

Ernst-Happel-Stadion, Wien, Österreich

Stimmung auf deutscher Seite verhalten, nur gepöbelt wurde laut, die Ösis waren durchweg lauter, jedenfalls bis zum 0:2 aus deren Sicht. Speziell das Gehüpfe kam gut rüber. Dafür nervte der Stadionsprecher mit seiner albernen Animation.

Österreich - Deutschland 0:3

Aprops Gepöbel, die bergdeutsche Retourkutsche auf „In Europa kennt Euch keine Sau!“ – „…mag Euch keine Sau!“ muss noch kommentiert werden:
Liebe Ösis, mal nicht so arrogant, wir beiden Ländern sind in Europa wohl ähnlich unbeliebt und die Hauptgründe für unsere Unbeliebtheit sind österreichischen Ursprungs: WK Eins und Addi. Also mal schön die Goschen halten!

Ernst-Happel-Stadion, Wien, Österreich

Österreich - Deutschland 0:3

Das Spiel unter aller Sau, aber egal, letztendlich zeigte sich mal wieder, dass ein gutes Pferd nur so hoch springt, wie es muss, Deutschland eine Turniermannschaft ist (remember den Kick gegen Italien vor der WM?) und Österreich als Nicht-Ausrichter wohl kaum eine Chance auf eine EM-Teilnahme gehabt haben dürfte.

Genug der phrasenschweinesken Äußerungen, ich verweise dafür auf die grandiose Initiative „Österreichfreie EURO 2008“ (Website gibts leider nicht mehr).

Hitzlspergers Treffer war schon eine coole Überraschung, klasse abgezogen, wenn auch unverdient, aber unverdiente Tore sind die Schönsten, gell?

Dank Klose und Gomez konnten viele der Einheimischen auch den Abfahrtsstau vermeiden, denn spätestens nach der 80. Minute leerte sich das Stadion doch zusehends.

Österreich - Deutschland 0:3

Schön und erwähnenswert noch die Begegnung mit einem Neunerbus voller Ösis mit Cordoba-Shirts. Jungs, einige von Euch waren noch nicht mal das geile Glitzern in Papas Augen, als der größte und einzige Erfolg Eurer Truppe gefeiert werden konnte. Aber ich bin ein beschissener Verlierer und antworte daher einfach: Färöer!

Ernst-Happel-Stadion, Wien, Österreich

Die Rückfahrt begann zäh, eine Stunde lang stand man im Parkhaus, ehe auch nur eine Radumdrehung geschafft war und dann galt es ja auch noch, Wien wieder zu verlassen. Ich konnte zwar eine korrekte Route ausfindig machen – ist aber trotzdem ein Umweg von mehr als 30 Kilometern gewesen.

Irgendwo vor Linz gabs dann einen Fahrerwechsel und ich konnte die Augen schließen, ein paar Kippenpausen später waren wir auf der Höhe Hof im Blitzeis, so eine Kacke…

Naja, die letzten 300 Kilometer durfte ich dann nochmal ans Steuer, gegen 10h00 hatte uns die Löwenstadt wieder, wo es für mich zügig in die Heia ging.

ÖSTERREICH: Alexander Manninger – Sebastian Prödl, Martin Stranzl, Emanuel Pogatetz – Joachim Standfest, René Aufhauser (Thomas Prager, 69′), Jürgen Säumel, Christian Fuchs – Andreas Ivanschitz – Martin Harnik (Roman Kienast, 73′), Roland Linz (Veli Kavlak, 82′). TRAINER: Josef Hickersberger

DFB: Jens Lehmann – Heiko Westermann, Per Mertesacker, Manuel Friedrich (Roberto Hilbert, 74′), Philipp Lahm – Michael Ballack (Simon Rolfes, 87′), Thomas Hitzlsperger (Jermaine Jones, 82′) – Bernd Schneider (Lukas Podolski, 59′), Bastian Schweinsteiger – Miroslav Klose, Kevin Kuranyi (Mario Gomez, 59′). TRAINER: Joachim Löw

SCHIRI: Paolo Dondarini (Italien)

TORE: 0:1 Thomas Hitzlsperger (53′), 0:2 Miroslav Klose (63′), Mario Gomez (80′)

ZUSCHAUER: 48.500, geschätzt 5.000 Teutonen

Eine Antwort zu “Testkick: Österreich – DFB 0:3 (0:0)”

  1. Florian Fanprojekt sagt:

    Ja natürlich, ich bin wieder schuld und den Unfall auf dem Wiener Ring, den habe ich auch verursacht, genauso wie die schlechte Ausschilderung – hat alles das Fanprojekt organisiert…

    :-)