OL Nord: BTSV II – Hannover 96 II 0:1 (0:1)

Eintracht Braunschweig Rheingoldarena,
Braunschweig
Hannover 96

Natürlich hat der NFV/DFB oder wer auch immer das Spiel so angesetzt, dass aus der verhassten Nachbarstadt keine Schlachtenbummler mitfahren konnten. So waren wir also ganz unter uns, was sich durchaus negativ auf die Stimmung niederschlug.

Eintracht Braunschweig - Scheiß Hannover

Zum Spiel nur so viel: beide Teams ziemlich schwach, wir aber nochmal deutlich beschissener als die roten Ratten. Und Koitka ein Totalausfall, wo ich auch Uwe Hain nicht verstehe, warum er den nicht bereits allerspätestens zur Pause rausgenommen hat. Horacek war zwar auch Grotte, aber Koitka stach besonders negativ raus.

Auf den Rängen nach anfänglich zufriedenstellender Rivalität spätestens nach dem 0:1 (durch einen – leider – schönen Sonntagsschuss unter die Latte) lange Zeit Grabesstille, da hätte deutlich mehr kommen können.

Erst in den letzten 20 Minuten wurde dann wieder die gute Nachbarschaft gepflegt, Herr Pieper holte sich noch ’ne gelb-rote Karte ab. Ist jetzt nicht direkt abzufeiern aber wenigstens stimmte da mal der Einsatz.

Nach dem Schlußpfiff gings direkt und frustriert nach Hause, das war ein Scheiß-Derby.

BTSV: Nico Lauenstein – Maik Littmann, Christoffer Pieper, Marco Dimitrijevic, Morsi Barkallah – Martin Horacek, Mirko Burgdorf, Kai Koitka (Rick Latus, 75′), Sebastian Klisa (Emrullah Kaya, 46′) – Justin Eilers, Sebastian Bönig. TRAINER: Uwe Hain

TORE: 0:1 Salvatore Zizzo (23′)

ZUSCHAUER: 858, null aus Scheißhannover

Eine Antwort zu “OL Nord: BTSV II – Hannover 96 II 0:1 (0:1)”

  1. Kurpfalzonkel sagt:

    …liest sich, als hättest du einen wunderschönen Tag verlebt! Ich hoffe man trifft sich mal wieder! Vielleicht ja in der Schweiz, wir fahren mit paar Leuten zum Testspiel CH – D

    Gruß Marco