OL Nord: BTSV II – SV Lurup 0:1 (0:1)

Eintracht Braunschweig Rheingoldarena,
Braunschweig
SV Lurup

Was uns heute mal wieder in der Rheingoldarena geboten wurde, das spottete mal wieder jeder Beschreibung. Trotz (oder wegen?) diverser Leihgaben aus der Ersten, konnte sich der BTSV heute nicht gegen den SV Lurup behaupten, der bereits sicher den Weg in die fünfte Liga antreten muss.

Natürlich fiel dann auch noch das sogenannte Schiedsrichtergespann negativ auf, die in schöner Regelmäßigkeit mit ihren Entscheidungen daneben lagen, vor allem ein Pfiff wegen eines vermeintlichen Abseits kurz vor Ende erzürnte die Zuschauer, der Linienrichter hatte bei der Ballabgabe Hans-guck-in-die-Luft gespielt, pfiff also erst, als der Ball den sich schön freigelaufenen Stürmer erreichte.

Das sich die Luruper über ihren Sieg freuen, das ist sicher verständlich, provozierende Gesten und auch offen ausgesprochene Einladung, doch „her zu kommen“ in Richtung Zuschauer sind aber wohl nicht angebracht.

Alles in allem ein Scheißwochenende für den BTSV.

BTSV: Jasmin Fejzic – Maik Littmann, Marco Dimitrijevic, Sebastian Gundelach, Ken Reichel – Mirko Burgdorf, Philipp Peters, Kai Koitka (Adil Boukantar, 46′), Benjamin Fuchs – Sebastian Bönig (Justin Eilers, 46′), Stefan Hauk. TRAINER: Uwe Hain

TORE: 0:1 Andreas Kappler (42′)

ZUSCHAUER: 237 (Danke Herr Alkodil), Gäste haben sich nicht offenbart

Eine Antwort zu “OL Nord: BTSV II – SV Lurup 0:1 (0:1)”

  1. Robin sagt:

    237 Zuschauer