Pokal: SSV Vorsfelde – BTSV 0:5 (0:2)

SSV Vorsfelde Drömlingstadion,
WOB-Vorsfelde
Eintracht Braunschweig

Der gute NFV hatte uns für die erste Runde im Verbandspokal den guten SSV Vorsfelde „ausgelost“, was natürlich zu geradezu unbändigen Jubelstürmen auf unserer Seite führte – wer fährt nicht gerne in das Kaff vor den Toren der Stadt des KdF-Wagens?

Nachdem ein Parkplatz in der örtlichen Sandwüste gefunden worden war, gelang man für günstige zehn Euro in den Genuss einer Eintrittsberechtigung – das war ja mal günstig.

Drömlingstadion, Vorsfelde

Rund 1.500 Zuschauer wollten den BTSV heute sehen, darunter auch ein paar Trottel vom VfL Wolfsburg – die jedoch kaum dem Windelalter entwachsen waren.

VfL-Wolfsburg-Nachwuchstrottel

Der BTSV trat quasi mit der ersten Mannschaft an, von einem Unterschätzen der Vorsfelder, die gerade die Rückkehr in die fünfte Liga feiern konnten, konnte also keine Rede sein.

Das Spiel begann mit ein paar Minuten Verspätung, unter anderem deshalb, weil der Heimkeeper ein schwarzes Trikot trug – nicht die schlaueste Farbwahl, wenn auch die Feldspieler in schwarzen Jerseys auflaufen…

Der BTSV hatte anfangs einige Mühen, den Klassenunterschied aufzuzeigen, Vorsfelde kam gar zu einigen nicht ungefährlichen Kontern. In der 21. Minute gabs dann aber das 1:0 für die Guten, was zu einiger zusätzlicher Sicherheit führte. Kurz vor der Pause konnte unser kanadischer U23-Nationalspieler O’Neill dann die Führung noch ausbauen.

Nach dem Seitenwechsel brannte nicht mehr viel an, ein Doppelschlag kurz nach Wiederanpfiff war die Vorentscheidung, Henn traf zehn Minuten vor Ende schließlich zum 5:0-Endstand.

Nach anfänglichen Unsicherheiten ein standesgemäßes und entspannt heruntergespieltes Ergebnis, was uns in der zweiten Runde auf Arminia Hannover treffen lässt – da waren wir ja auch schon lange nicht mehr…

BTSV: Adrian Horn – Holger Wehlage, Sebastian Gundelach, Matthias Henn, Ken Reichel – Benjamin Fuchs, Jan Washausen, Marc Pfitzner (Fatih Yilmaz, 46′), Deniz Dogan (Dominik Scheil, 63′) – Riley O’Neill, Smail Morabit (Kingsley Onuegbu, 56′). TRAINER: Torsten Lieberknecht

TORE: 0:1 Smail Morabit (21′), 0:2 und 0:4 Riley O’Neill (42′, 55′), 0:3 Holger Wehlage (52′, Foulelfmeter), 0:5 Matthias Henn (79′)

ZUSCHAUER: 1.500

2 Antworten zu “Pokal: SSV Vorsfelde – BTSV 0:5 (0:2)”

  1. riot45 sagt:

    hahah ihr muschis man wir ficken euch alle man nur weil ihr lutscha nich in die 1 liga kommt könn wir nix für nur weil wir der anch wuchs sind und ihr kein habt

  2. Atze sagt:

    Deine mudda ich bin auf dem Bild „Anti BTSV“ zu sehen und bin kein trottel :P ANTI BTSV!