Trainingslager Tag 2: erstes Training, Socialising im Hotel

Um acht klingelte der Wecker, da das erste Training gegen neun Uhr besucht werden sollte.

Merkwürdigerweise war beim Frühtück niemand von den Mitreisenden anzutreffen – ich hatte vergessen, meine Uhr vorzustellen, so dass Philip und ich sauber verpennten und daher vom Frühstücksbüffet erstmal das Schimmelzimmer und danach direkt zur Bar wechselten, wohin gegen elf Uhr (mittlerweile Ortszeit) auch die Kollegen kamen.

Mit der kompletten Equipe ging es dann zum Nachmittagstraining, dem auch noch weitere mitgereiste Fans beiwohnten, auf die vom letzten Jahr bekannte Trainingsanlage des Adora Golf Hotels.

Der Abend wurde an der Bar bzw. der Lobbybar verbracht und weitere Kontakte zu anderen Hotelgästen geknüpft.

Hervorzuheben am ersten Abend besonders Bridget und Derek aus London, beide weit jenseits der 60 und mit großem Durst gesegnet, die mein „Faulty Towers“-Zitat „Don’t mention the war“ mit einem politisch wenig korrekten Gruß konterten. Die beiden wurden sofort von der ganzen Truppe in ihr großes Herz geschlossen.

Die Kommentfunktion ist nicht aktiviert.