Archiv für die Kategorie ‘non-league / Testkicks’

U19 RLN: BTSV – JFV Bremerhaven 6:0 (2:0)

Samstag, 04. Mai 2013
Eintracht Braunschweig Rheingoldarena,
Braunschweig
JFV Bremerhaven

Nachdem ein Teil des häuslichen Plichtarbeitseinsatzes absolviert worden war und die bessere Hälfte gütig ein Auge zudrückte, durfte ich bei schönem Wetter zwischen A- und B-Jugend wählen. Ärgerlich, dass hier zeitgleich gespielt wurde. Denn man darf ja nicht vergessen: beide Teams haben noch gute (U19) bis sehr gute (U17) Chancen, den Aufstieg in die Bundesliga zu schaffen.

Die Rheingoldarena wurde mit kleiner Verspätung erreicht, war aber nicht schlimm, da das Spiel auch gerade erst begonnen hatte und noch nichts verpasst worden war.

Mit den Herren Hagen, Willi, Basti und Henning wurde ein wenig gefachsimpelt, dabei immer ein Auge beim Spiel, das aus unserer Perspektive ausgesprochen ansehnlich war. Zwei schnelle Tore, wobei beim ersten Basti den Scorerpunkt bekam, köpfte er doch den Ball zurück ins Spiel…

Nach dem Wechsel – erstaunlicherweise machten sich nicht wenige Zuschauer bereits auf den Nachhauseweg – dann ein schnelles Tor von Nika und kurz danach ein ausgesprochen dummes Foul, was zu einer Roten Karte und Elmeter gegen uns führte. Hilpert hielt, blieb also beim 3:0 und nu hatten die Junglöwen Platz auf dem Feld.

Der gerade eingewechselte Sami Malik erzielte das 4:0, dann wurde dem BTSV noch ein Tor wegen vermeintlichem Abseits aberkannt (krasse Fehltentscheidung). In der Schlussphase dann noch zwei herrliche Tore, von den ebenfalls eingewechselten Brahim und Hightower Takyi.

Bis mindestens morgen wurde mit diesem Sieg erstmal die Spitzenreiterposition eingenommen. Wie man später hörte, war die U17 mit einem 4:1-Sieg ebenfalls erfolgreich. Europapokal?

BTSV U19: Hendrik Hilpert – Halil Özel (Hüseyin-Ömer Demir, 75′), Maximilian Roth, Dennis Jungk, Dursun Tunahan Akdag, Jorgo Nika (Ferdinand Takyi, 58′), Brian Bruno Behrens (Sami Malik, 46′), Christopher Bätz (Eymen Brahim, 46′), Tobias Groh, Taskin Ilter, Marcel Clavey. TRAINER: Goran Barjaktarevic

TORE: 1:0 Halil Özel (8′), 2:0 Tobias Groh (26′), 3:0 Jorgo Nika (47′), 4:0 Sami Malik (53′), 5:0 Eymen Brahim (85′), 6:0 Ferdinand Takyi (88′)

ZUSCHAUER: 50 vielleicht, jede Menge Eltern vor Ort…

Test: BTSV – Union Berlin 0:0

Samstag, 26. Januar 2013
Eintracht Braunschweig Eintrachtstadion,
Braunschweig
Union Berlin

Hat man auch nicht alle Tage – das letzte Spiel 2012 gegen Union und das erste Spiel des Jahres wieder gegen die Eisernen, die heute erstmal im falschen Zug saßen und daher das Spiel mit dreißigminütiger Verspätung begann.

Der BTSV hatte die Winterpause für einen sinnlosen Auftritt bei einem noch sinnloseren Hallenturnier genutzt, war dann noch gegen RW Erfurt und den OFC angetreten und traf im Trainingslager im türkischen Belek (leider ohne mich) auf den Ligakonkurrenten Ingolstadt und den schweizer Erstligisten FC Thun. Außerdem gibts einen neuen Spieler fürs Mittelfeld – Omar Elabdellaoui – der, wie sein nordischer Name ja bereits verrät, ein norwegischer Juniorennationalspieler ist.

Es war recht kalt in Braunschweig und es war erschreckend leer im Stadion, nächste Woche in Paderborn werden wohl doppelt so viele Braunschweiger mitfahren, als heute den Weg an die Hamburger Straße gefunden haben. Aus Berlin waren immerhin 70 Gäste vor Ort, die sich ob des langweiligen Gekickes lieber eine zünftige Schneeballschlacht lieferten.

Zum Spiel gibts weiter nix zu sagen, es hat sich niemand verletzt, das ist die Hauptsache, nächste Woche ist wichtig.

BTSV: Daniel Davari (Marjan Petkovic, 46′) – Ken Reichel, Deniz Dogan, Ermin Bicakcic (Matthias Henn, 60′), Benjamin Kessel (Steffen Bohl, 46′) – Oliver Petersch (Marc Pfitzner, 60′), Norman Theuerkauf (Chengdong Zhang, 60′), Mirko Boland (Gianluca Korte, 60′), Omar Elabdellaoui (Damir Vrancic, 60′) – Orhan Ademi (Raffael Korte, 60′), Domi Kumbela (Pierre Merkel, 60′). TRAINER: Torsten Lieberknecht

UNION BERLIN: Daniel Haas – Björn Kopplin, Christian Stuff, Roberto Puncec, Patrick Kohlmann – Michael Parensen – Baris Özbek (Christopher Quiring, 46′), Björn Jopek (Eroll Zejnullahu, 78′) – Torsten Mattuschka – Simon Terodde, Adam Nemec (Steven Skrzybski, 86′). TRAINER: Uwe Neuhaus

SCHIRI: keine Ahnung

ZUSCHAUER: 1.850, ca. 70 Berliner

Testkick: BTSV – FSV Zwickau 5:1 (2:0)

Samstag, 28. Juli 2012
Eintracht Braunschweig Konrad-Koch-Stadion,
Braunschweig
FSV Zwickau

Ein weiteres Testspiel unserer Eintracht stand auf dem Kalender, diesmal gegen die Jungs von ehemals Sachsenring Zwickau. Und für mich war es das erste Mal im fertig umgebauten und umbenannten Konrad-Koch-Stadion auf dem Franz’schen Feld. Ist ganz nett geworden der Ground…

Vor dem Spiel hatte es einige Gerüchte gegeben, dass Zwickau wohl mit ordentlich Alarm zu Besuch kommen würde – immerhin war dies das vermeintlich erste Spiel „im Westen“ seit längerer Zeit für die Sachsen. Und tatsächlich hatten eine ordentliche Anzahl von Anhängern des FSV den Weg ins schöne Braunschweig gefunden, darunter auch einige Leute vom A-Block und Red Kaos.

Ich war bereits im Stadion, als auch der ein oder andere kleinere Tumult draußen zu vernehmen war, aber überhaupt nix ernstes. Ernster war schon die Lage am einzigen Bierstand, wo die Bedienung nix auf die Kette brachte.

Das Spiel war angenehm einseitig, dem Klassenunterschied entsprechend, so dass der BTSV locker mit 5:1 gewinnen konnte – drei Tore von Neuzugang Ademi, feinfein.

Die Polizei wollte wohl die Zwickauer pünktlich wieder aus unserer Stadt haben, jedenfalls gab es mehrere Ansagen, dass man sich doch bitte jetzt auf den Weg zu Bahnhof machen möge – wohlgemerkt noch deutlich vor Ende der Partie. Soweit ich das mitbekommen habe, haben die Zwickauer diese Ansprache auch geflissentlich ignoriert.

Stattdessen setzten sich wohl einige Sachsen nach draußen ab, so dass es dann doch noch zu einer kleinen Rennerei kam – aber auch hier nichts wirklich nennenswertes.

BTSV: Daniel Davari – Ken Reichel, Marcel Correia, Emre Turan, Benjamin Kessel – Mirco Boland, Gianluca Korte, Kevin Kratz, Raffael Korte – Orhan Ademi, Dennis Kruppke. TRAINER: Torsten Lieberknecht

TORE: 1:0, 2:0, 4:0 Orhan Ademi (31′, 38′, 62′), 3:0 Raffael Korte (58′), 4:1 Marcel Trehkopf (69′), 5:1 Benjamin Kessel (90′)

ZUSCHAUER: 1.100, davon knapp 100 aus Zwickau

Testkick: BTSV – FC Carl Zeiss Jena 3:0 (1:0)

Freitag, 27. Juli 2012
Eintracht Braunschweig Stadion am Salzgittersee,
Salzgitter-Lebenstedt
FC Carl Zeiss Jena

Mit Rocky ging es bei wahrlich sommerlichen Temperaturen – fünf Minuten Wartezeit auf den Chauffeur hatten gereicht, um das frisch gekühlte Bier lauwarm werden zu lassen – nach Salzgitter-Lebenstedt. Dort angekommen gab es eine kleine Hiobsbotschaft – die Jenenser waren so doof, über die A2 anzureisen und standen irgendwo im Stau. Amateure.

Wie dem auch sei, irgendwann (über eine Stunde später als geplant) wurde das Spiel angepfiffen, was aber natürlich Nebensache war und zu nicht unerheblichen Teilen verlabert wurde. Ein Paar Jenenser waren wohl auch da, wurden von mir aber nicht wahrgenommen.

Auf der sportlichen Seite gab es drei Tore für die Guten (schön) und eine Verletzung für Bohl nach nur 10 Minuten (gar nicht schön).

Nach dem Kick gings dann wieder schleunigst in die kühle Wohnung.

BTSV: Marian Petkovic – Norman Theuerkauf, Deniz Dogan, Ermin Bicakcic, Steffen Bohl (Oliver Petersch, 15′) – Randy Edwini-Bonsu, Marc Pfitzner, Damir Vrancic, Jonas Erwig-Drüppel – Domi Kumbela, Pierre Merkel. TRAINER: Torsten Lieberknecht

TORE: 1:0 Randy Edwini-Bonsu (28′), 2:0 Domi Kumbela (51′), 3:0 Jonas Erwig-Drüppel (68′)

ZUSCHAUER: 800, eine Handvoll aus Thüringen

Testkick: BTSV – Valencia C.F. 1:1 (1:1)

Freitag, 20. Juli 2012
Eintracht Braunschweig Eintrachtstadion,
Braunschweig
Valenica C.F.

Die Saisoneröffnung im Stadion mit den neuen blau-gelben Sitzen sollte ja eigentlich gegen die Rangers aus Glasgow erfolgen, leider mussten diese wegen der finanziellen Schieflage des Clubs samt Zwangsabstieg die Reise nach Deutschland absagen. Wäre sicherlich der coolere Verein gewesen.

Namhafter war jedoch der FC Valencia, der stattdessen seine Visitenkarte im Eintracht-Stadion abgab. Ehrlich gesagt, hat mich nur sehr begrenzt interessiert. Viel wichtiger war natürlich das Pflegen zwischenmenschlicher Beziehungen und das Biertrinken nach der langen Sommerpause.

Bei Eintracht unter anderem im Kader der Nordkoreaner Pak, der zur Zeit beim FC Basel spielt und bei diesem Spiel heute getestet wurde – den hätte der BTSV wohl auch gerne verpflichtet, leider wollte die Diva nicht. Egal, wir brauchen auch nicht zwingend irgendwelche Sportler aus dem bösen Korea.

Zum Spiel: es gab ein einigermaßen schnelles 1:0 für uns, der Ausgleich fiel in der 27. Minute. Ansonsten ordentlich ausgeglichen, hätte ich nicht erwartet – allerdings sind die Spanier auch grad erst ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Erwähnenswert nur noch ein Foul von Bicakcic an Piatti, was zu einem Elfmeter führte, den Valencia aber verballerte.

BTSV: Daniel Davari – Ken Reichel, Deniz Dogan (Steffen Bohl, 60′), Ermin Bicakcic (Emre Turan, 60′), Marcel Correia (Benjamin Kessel, 60′) – Marc Pfitzner (Norman Theuerkauf, 45′) – Gianluca Korte (Randy Edwini-Bonsu (60′), Dennis Kruppke (Damir Vrancic, 45′), Kevin Kratz (Mirko Boland, 60′), Raffael Korte (Jonas Erwig-Drüppel, 60′) – Kwang-Ryong Pak (Pierre Merkel, 60′) TRAINER: Torsten Lieberknecht

VALENCIA C.F.: Vicente Guaita (Diego Alves, 46′) – Antonio Barragán (Daniel Parejo, 46′), Àlex Quintanilla (Ricardo Costa, 46′, Jonathan Viera, 73′), Víctor Ruiz (Delgado, 46′), Salva Ruiz (Jeremy Mathieu, 11′, Albert Dalmau, 73′) – Hernandez (Joao Pereira, 46′, Pardo, 73′), David Albelda (Sofiane Feghouli, 46′), Tino Costa (Portugues, 46′), Andres Guardado (Juan Bernat, 46′) – Roberto Soldado (Pablo Piatti, 46′), Jonas Goncalves Oliveira (Alcacer, 46′). TRAINER: Mauricio Andres Pellegrino

SCHIRI: Michael Weiner (Giesen)

TORE: 1:0 Deniz Dogan (9′), 1:1 Jonas Goncalves Oliveira (27′)

ZUSCHAUER: 13.500, erwartungsgemäß keine Gäste

A-Jugend: BTSV – SV Eichede 4:0 (0:0)

Samstag, 28. April 2012
Eintracht Braunschweig Jahnplatz,
Braunschweig
SV Eichede

ZUSCHAUER: 70

Testkick: Hallescher FC – BTSV 1:2 (0:1)

Sonntag, 29. Januar 2012
Hallescher FC Sportpark,
Halle
Eintracht Braunschweig

ZUSCHAUER: 1.362